Kieferorthopäde
Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
Assoc. Prof. (TR) Dr. med. dent Saduman O. Köklü

WAS IST EIN KIEFERORTHOPÄDE?


Wichtigster Punkt für eine erfolgreiche Behandlung ist die richtige Arztwahl

Vor der Behandlung sollte der Patient darauf achtendass der behandelnde Arzt ausschließlich Kieferorthopädisch tätig ist. Man sollte sich über die Qualifikationen des Behandlersinformieren.

  • Fachzahnarzt für Kieferorthopädie oder Kieferorthopäde
  • Zahnarzt, MSc. Kieferorthopädie
  • Zahnarzt, Tätigkeitsschwerpunkt Kieferorthopädie

Seit 1982 besitzt Dr. Köklüdie Gebietsbezeichnung "Fachzahnarzt für Kieferorthopädie". Diese Ausbildung gepaart mit 34 Jähriger Berufserfahrung mit diversen Fortbildungen und Spezialisierungen bis zur Professur, einschließlich wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Vorträgen, ermöglicht ihm viele Vorteile im Bezug auf die optimale Behandlung von Patienten.

Ein Überblick über die Ausbildungen der verschiedenen kieferorthopädischen Gebietsbezeichnungen verdeutlicht die wesentlichen Unterschiede:

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, Kieferorthopäde

  • Vier Jahre universitäre Vollzeitausbildung, ausschließlich im Fach Kieferorthopädie zum Fachzahnarzt zusätzlich zum abgeschlossenen Zahnmedizinstudium
  • Praktisch und theoretisch fundiertes Fachwissen mit universitärer Weiterbildung
  • Hauptberufliche klinische Behandlung auf Basis von neuesten wissenschaftlichen Studien auf dem Gebiet der Kieferorthopädie
  • universitäre Abschlussprüfung zur Erlangung der Gebietsbezeichnung Fachzahnarzt für Kieferorthopädie vor der hiesigen Zahnärztekammer
  • durch die Erfahrung und Spezialisierung auf ausschließlich Kieferorthopdäische Behandlungen ist es dem Kieferorthopäden möglich seltene Wachstumsmuster zu analysieren und bei Schwierigkeiten und Komplikationen richtig zu reagieren. Dadurch kann der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie individuelle und schonende Therapien durchführen.

MSc. Master of Science

  • Nebenberufliche Weiterbildung
  • Keine Ausbildung an einer Universitätsklinik erforderlich
  • theoretische curriculare Wochenendseminare 45 Tage mit je 10 Unterrichtsstunden über 5 Semester
  • im Vergleich zur Fachzahnarztausbildung geringere klinisch ausgerichtete Praktische Erfahrung
  • geringerer Einbezug in den wissenschaftlichen Forschungsbetrieb

Schwerpunkt Kieferorthopädie

  • Hierfür ist keine Ausbildung mit abschließender Prüfung notwendig.
  • Keine Praktische Erfahrung notwendig

Assoc. Prof. (TR) Dr. med. dent Köklü:
Bahnhofstraße 28
58332 Schwelm
Telefon: 02 33 6 / 8 13 13
Telefax: 02 33 6 / 8 14 65
www.drkoeklue.de
www.niemehrschnarchen.org