Kieferorthopäde
Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
Assoc. Prof. (TR) Dr. med. dent Saduman O. Köklü

Putzen mit fester Spange

Festsitzende Behandlungsmittel bieten Zahnbelägen (Plaque) vermehrte Anlagerungsmöglichkeiten
– nicht unter, sondern an den Rändern von Bändern und Brackets.

                   

Erste Anzeichen einer ungenügenden Mundhygiene ist ein entzündetes und geschwollenes Zahnfleisch. Bei weiterer mangelhafter Mundhygiene kann es zu den oben gezeigten Zahndefekten kommen.


                           
          
Deshalb müssen die Zahnflächen einmal oberhalb der Brackets einschließlich des Zahnfleischsaumes und danach unterhalb zur Schneidekante bzw. zu den Zahnspitzen hin intensiv geputzt werden.
(5x täglich 5min! Nach jeder Mahlzeit und auch zwischendurch)
Zahnzwischenraumbürstchen säubern Zahnflächen und Zwischenräume, die hinter den orthodontischen Bögen liegen, von Speiseresten und Plaque. Zahninnenflächen werden wie üblich geputzt.

Zahnzwischenraumbürsten

Zahnzwischenraumbürsten sind Spezialbürsten und dienen der Reinigung der Zahnbereiche, die mit einer normalen Zahnbürste nicht erreichbar sind. Die Handhabung ist leicht erlernbar und es gibt keine Ausrede mehr, warum schlecht erreichbare Mundbereiche nicht zu reinigen sind. Es sei denn, Ihre Bequemlichkeit siegt! Die Form der Bürstchen ähnelt kleinen Pfeifenreinigern. Im Handel sind zahlreiche Varianten vertreten. Es gibt spezielle Haltegriffe aus Metall oder Kunststoff, in die kleine Bürstchen unterschiedlichster Form, Festigkeit und Größe, eingeschraubt oder gesteckt werden.


Handhabung:
Wichtig ist die richtige Handhabung. Versuchen Sie das Bürstchen möglichst waagerecht in die Zahnzwischenräume einzuführen. Schieben Sie es mit sanftem Druck so weit durch wie Sie können. Bewegen Sie es vorsichtig mehrfach vor und zurück. Wenden Sie sich dann dem nächsten Zwischenraum zu. Erschrecken Sie nicht, wenn kleinere Zahnfleischblutungen auftreten. Das ist bei gesunden Menschen ein Zeichen mangelnder Zwischenraumhygiene und wird sich in den nächsten Tagen deutlich reduzieren und verschwinden. Oft erweist sich sichelförmiges Abbiegen der Bürste als hilfreich. Mit dieser Verformung erreichen Sie auch die Rückflächen von Zähnen und Implantaten, was mit gerader Bürste nicht möglich ist.
Das Auftragen von Zahnpasta entfällt.

Assoc. Prof. (TR) Dr. med. dent Köklü:
Bahnhofstraße 28
58332 Schwelm
Telefon: 02 33 6 / 8 13 13
Telefax: 02 33 6 / 8 14 65
www.drkoeklue.de
www.niemehrschnarchen.org